Es kratzt und schabt in allen Ecken
es huscht und wispert, knistert, rauscht -
Licht an: nichts zu entdecken,
doch! die Gardine ist ganz aufgebauscht.
Und horch, aus der hintersten Zimmerecke
dringt schauerlicher Gesang herfür...
Brrr, mit klappernden Zähnen flugs unter die Decke:
Gespenster beim Spuktanz zwischen Fenster und Tür.


Nun tappt's raschelnd über Decken und Kissen,
kommt näher - au weia, jetzt bin ich verloren!
Aber wie's aussieht, das will ich doch wissen...
Hilfe! Es kitzelt am Hals, schnurrt in meine Ohren,
und jetzt ein Tritt auf die Nase von samtigen Tatzen -
sind das die Manieren moderner Gespenster?
Nein, nur meine zwei putzmunteren Katzen
auf nächtlicher Pirsch zwischen Türe und Fenster.



catsme-myself-ihome